gelbes Logo 

Kopg Unterseite

Routenplakette

Hauptroute 9 - Von der Aller an den Mittellandkanal / Ergänzungsroute 9d - Herrenhäuser Gärten und Gedenkstätte Ahlem

Eine Route voller Seen und Vergnügen

Die Strecke in Kürze

Celle – Hannover

53 km

Bahnanschluss
Celle, Hannover

Fahrradboxen / bewachte Fahrradstation
Celle, Hannover

Alternativ- und Ergänzungsrouten
9a Celle – Peine
9c Peine – Hannover
9d Herrenhäuser Gärten und Gedenkstätte Ahlem 10 km

Angrenzende Themenroute
Der Grüne Ring

Vom Bahnhof zum Startpunkt
Der Bahnhof in Celle ist zugleich Startpunkt der Etappe.

 
 
 

Etappenbeschreibung

Vom Bahnhof Celle – dem Startpunkt der heutigen Etappe – fahren Sie Richtung Osten entlang der Bahnhofstraße und der Triftanlagen – ursprünglich eine alte Viehtrift – über Thaerplatz und Westcellertorstraße in die Innenstadt. Die Altstadt, Schloss, Theater und die wichtigsten Museen sind am Ende der Etappe 8 beschrieben.
Folgen Sie der Wegweisung bis zur Fritzenwiese. Biegen Sie nach rechts ab, und Sie kommen direkt zur Synagoge (88) – der ältesten erhaltenen Synagoge Niedersachsens.
Die Verlängerung der Fritzenwiese ist die Wehlstraße, hier liegt die Siedlung „Italienischer Garten“. Geplant vom Architekten Otto Haesler waren die Häuser im Italienischen Garten die erste geschlossene Wohnsiedlung des Neuen Bauens in Deutschland.
Einen kurzen Stopp wert ist kurz darauf auch das „Neue Rathaus“ (91) aus dem Jahre 1869 – mit 181 m Länge ein imposantes Gebäude. Als Kaserne konzipiert, bot der neugotische Backsteinbau in 300 Räumen 1 200 Soldaten Platz. In den 90er Jahren wurde das Haus in ein Verwaltungsgebäude umgebaut.
Birken und Ebereschen prägen die ehemalige Moorlandschaft, die sich einst die Celler Herzöge zu Nutze machten. Die gut beschilderte Kultur­route führt dann weiter in die Region Hannover.

Richtung Südwesten führt der Weg rund 5 km geradeaus durch eine schöne Wiesen- und Weidenlandschaft. Die Naherholungsgebiete Würmsee und Springhorstsee liegen fast am Weg. Ein Stück weiter stoßen Sie auf den idyllisch gelegenen Erlebnisbiergarten Waldkater (92). Hier gibt es eine umfangreiche Speisekarte und viel Spaß für Kinder: Streichelzoo, Pferdereiten, Mega-Hüpfburg und Wald-Abenteuerspielplatz.
Jetzt durchqueren sie das Gebiet des Golfclubs Langenhagen nördlich von Hainhaus. Hinter Hainhaus ist ein Abstecher zum Badesee „Waldsee“ bei Krähenwinkel möglich. Wenn Sie das kühle Bad noch ein wenig verschieben möchten, durchqueren Sie den Wietzepark bis zum Hufeisensee, einem Badesee mit Sandstrand, Klettergarten PirateRock (93) und einer großen Ausflugsgastronomie.
Weiter geht es zum Gelände der Pferderennbahn „Neue Bult“ (94). Oft kann man den Jockeys und ihren Vollblütern beim Training zusehen. Vorbei an der Anhöhe „Wietzeblick“ geht es am Stadtrand von Langenhagen entlang, bis Sie zum beliebten Badesee Silbersee (95) kommen. Die Kulturroute führt dann durch den hannoverschen Stadtteil Vahrenheide über den Mittellandkanal in den Stadtteil List – und zur nächsten Gelegenheit zum Schwimmen: im Lister Bad.

Marktkirche, Hannover (Foto: Marktkirche)

Weiter geht’s am Rand der Eilenriede, dem größten zusammenhängenden Stadtwald Europas. Nur ein kurzer Abstecher ist es von hier zum Erlebnis-Zoo Hannover (96). Tierliebhaber kommen voll auf Ihre Kosten: Sieben aufwendig gestaltete Themenwelten ermöglichen eine Reise rund um den Globus.
In der Innenstadt fahren Sie vorbei am Schauspielhaus des Niedersächsischen Staatstheaters, am Kunstverein im Künstlerhaus [21] bis zum Niedersächsischen Landesmuseum [22]. Auch die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek [25] ist sehenswert. Erfahren Sie alles über das Leben und das Werk des Universalgelehrten.
Die letzten Meter führen Sie zum Neuen Rathaus, dann zum Sprengel Museum [1] am Maschsee. Hier endet die Etappe.
Nehmen Sie sich für Hannover Zeit und besuchen Sie die kleine, aber feine Altstadt. Beginnen Sie mit der Marktkirche (97). Die gotische Hallenkirche mit dem 97 m hohen Turm gehört zu den Wahrzeichen Hannovers. Besondere Beachtung verdient die Goll-Orgel mit ihren 4 215 klingenden Pfeifen. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Historische Museum Hannover (98). Erleben Sie 750 Jahre Stadtgeschichte – von der Siedlung „to den hogen overen“ bis zur Großstadt Hannover.

Ergänzungsroute 9d - Herrenhäuser Gärten und Gedenkstätte Ahlem

Ein Genuss ist der Besuch der Herrenhäuser Gärten [23]. Auf dem Weg dahin folgen Sie zugleich einem Teil der Skulpturenmeile. In den Gärten liegen das Museum Wilhelm Busch [24] und das 2013 wieder aufgebaute Schloss Herrenhausen mit einem Museum (99). Nördlich der Gärten finden Sie die Unterwasserwelt des Sea Life Hannover (100).
Nicht dem Vergnügen, sondern der Würdigung dient ein Besuch der Gedenkstätte Ahlem [G]. Auf dem ehemaligen jüdischen Schulgelände erinnert sie an das Schicksal politischer Häftlinge und an die Deportation jüdischer Menschen von hier.
Wenn Sie ins Stadtzentrum von Hannover zurück fahren, können Sie in derKestner-Gesellschaft [26] noch aktuelle Arbeiten internationaler Künstlerinnen und Künstler genießen.
In den Texten der Etappe 1 sind einige der Sehenswürdigkeiten von Hannover beschrieben, andere finden Sie hier. Sie werden ein großes Angebot für gut gefüllte Tage finden. Und dann: Machen Sie sich einen schönen Abend. Besuchen Sie das Niedersächsische Staatstheater im Schauspielhaus, die Oper oder das GOP Varieté-Theater (101) – das einzige in Deutschland, das am Originalschauplatz der 1920er bis 1950er Jahre spielt.

Karte Hauptroute 9 - Ergänzungsroute 9d (Etappe)

Routen 9 und 9d

Leuchttürme

  • Kunstverein Hannover e.V. im Künstlerhaus

    Kunstverein Hannover e.V. im Künstlerhaus

    Gegründet wurde der international beachtete Kunstverein Hannover 1832. Es gibt jährlich vier bis sechs Einzel- und Gruppenausstellungen, sie werden größtenteils für die Räume des Kunstvereins neu entwickelt. Mit ihnen leistet der Kunstverein Hannover einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der internationalen zeitgenössischen Kunst...   

  • Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

    Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

    Das größte staatliche Museum in Niedersachsen bietet neben Malerei und Skulptur des 14. bis 20. Jahrhunderts auch die Bereiche Völkerkunde, Archäologie, Naturkunde und die königliche Münzsammlung. Außerdem zeigt das Haus jedes Jahr Sonderausstellungen von überregionaler Bedeutung...   

  • Herrenhäuser Gärten

    Herrenhäuser Gärten

    Bei Parks und Gärten in Zusammenhang mit Hannover denkt fast jeder sofort an die Herrenhäuser Gärten. Sie sind unbestritten der touristische Höhepunkt in Hannover und gehören zu den schönsten Parkanlagen Europas. Die Herrenhäuser Gärten vereinen die wichtigsten Stilrichtungen der Gartenkunst...   

  • Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

    Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

    Der Name lässt es vermuten: In diesem Museum befindet sich ein Großteil des zeichnerischen, malerischen und schriftstellerischen Gesamtwerks von Wilhelm Busch – unter anderem sehen Sie die Bilderhandschriften von Max und Moritz, Fipps der Affe und der Frommen Helene...   

  • Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

    Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

    Niedersächsische Landesbibliothek (GWLB) in Hannover: Das Gebäude von 1719 beherbergt eine Regionalbibliothek mit bedeutendem Altbestand. Zu ihrem wertvollen Besitz gehören Handschriften, die bis in das 8. Jahrhundert zurückreichen...   

  • Kestnergesellschaft

    Kestnergesellschaft

    Die Kestnergesellschaft, im Zentrum Hannovers gelegen, zählt zu den größten und bekanntesten deutschen Kunstvereinen. Seit der Gründung 1916 hat die Kestnergesellschaft trotz der Unruhen und der explosiven künstlerischen, sozialen und technischen Entwicklung des 20. Jahrhunderts Bestand...   

  • Gedenkstätte Ahlem

    Gedenkstätte Ahlem

    Die Gedenkstätte Ahlem gibt es seit 1987. Errichtet wurde sie auf dem Gelände der ehemaligen Israelitischen Gartenbauschule Ahlem. Hier wurden von 1893 an jüdische Kinder – oft Waisenkinder – in Gartenbau und Handwerksberufen ausgebildet...   

Highlights

  • Theater für Niedersachsen GmbH (TfN)

    Theater für Niedersachsen GmbH (TfN)

    Frisch, neu – und mit Tradition: Das Theater für Niedersachsen (TfN) spielt auf seinen Hildesheimer Bühnen und an rund 60 Gastspielorten in ganz Niedersachsen. Es präsentiert Opern, Operetten, Konzerte, Schauspiele, Musicals und Theater für Kinder und Jugendliche...   

  • Niedersächsisches Staatstheater

    Niedersächsisches Staatstheater

    Das Niedersächsische Staatstheater Hannover ist ein Mehrspartentheater, es bietet Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert. Träger ist das Land Niedersachsen. Die Staatsoper Hannover zählt zu den größten Repertoire- und Ensembletheatern im deutschsprachigen Raum...   

  • NDR-Radiophilharmonie (Landesfunkhaus)

    NDR-Radiophilharmonie (Landesfunkhaus)

    Die NDR-Radiophilharmonie gilt als eines der vielseitigsten Orchester in Deutschland. Zudem hat das Orchester an seinem Hauptspielort, dem Großen Sendesaal im NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, regelmäßig international bekannte und geschätzte Solisten zu Gast...   

  • MASALA Weltbeat-Festival

    MASALA Weltbeat-Festival

    Seit 1995 holt das MASALA Festival jeden Sommer die Kulturen der Welt in die Stadt Hannover und in viele Veranstaltungsorte der Region. Masala ist das indische Wort für traditionelle und immer neue Mischungen scharfer Gewürze – und so ist auch das Festival...   

  • Herrenhäuser Gärten

    Herrenhäuser Gärten

    Seit mehr als 300 Jahren sind die Herrenhäuser Gärten eine große Bühne für glanzvolle Feste. In den historischen Räumen der Galerie und der Orangerie finden das ganze Jahr über klassische Konzerte und vielerlei Aufführungen statt, in der warmen Jahreszeit werden die Gärten selbst zu einem Festsaal im Freien...   

  • Gartenregion Hannover

    Gartenregion Hannover

    Hannover trägt den Beinamen „Stadt der Gärten“ nicht von ungefähr. Aber auch die 20 Kommunen um Hannover haben ihre gärtnerischen und landschaftlichen Schönheiten. Herrliche Parks und Gärten, dazu ein breit gefächertes Kultur- und Veranstaltungsprogramm mit immer neuen Facetten – so präsentiert sich die Gartenregion Hannover...   

Tour. Ziele

91
Neues Rathaus Celle
Am Französischen Garten 1, 29221 Celle


94
Pferderennbahn Neue Bult
Theodor-Heuss-Straße 41, 30853 Langenhagen
Telefon 0511 7259590
www.neuebult.de

97
Marktkirche Hannover
Hans-Lilje-Platz 2, 30159 Hannover
Telefon 0511 364370
www.marktkirche-hannover.de

100
SEA LIFE Hannover
Herrenhäuser Straße 4a, 30419 Hannover
Telefon 0511 123300
www.visitsealife.com/hannover

92
Erlebnisbiergarten Waldkater
Waldkaterweg 45, 30855 Langenhagen
Telefon 0511 771102
www.waldkater-restaurant.de

95
Silbersee
Bothfelder Straße 60, 30851 Langenhagen


98
Historisches Museum Hannover
Pferdestraße 6, 30159 Hannover
Telefon 0511 16834000
www.hannover-museum.de

101
GOP Varieté-Theater Hannover
Georgstraße 36, 30159 Hannover
Telefon 0511 30186710
www.varieté.de

93
Wietzepark mit Klettergarten Pirate Rock
Landwehrdamm, 30916 Isernhagen
Telefon 0521 32992020
www.piraterock.de

96
Erlebnis-Zoo Hannover
Adenauerallee 3, 30175 Hannover
Telefon 0511 28074163
www.zoo-hannover.de

99
Museum Schloss Herrenhausen
Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover
Telefon 0511 16842352
www.schlossmuseum-herrenhausen.de

 

Etappenbeschreibung (pdf)

Unterkünfte/Service (pdf)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
 
 
 
Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert
Logo Netzwerk Erweiterter Wirtschaftsraum Hannover